Aufbau der IG Metall

Die IG Metall ist von drei Gliederungsebenen bestimmt: Geschäftsstelle, Bezirk und Vorstand.

Bundesweit gibt es 155 IG Metall Geschäftsstellen, die ihren Mitglieder mit Fragen rund um die Arbeitswelt kompetent zu Seite stehen. Die IG Metall Geschäftsstelle Velbert ist für den Wirtschaftsraum Velbert, Heiligenhaus, Wülfrath und Mettmann zuständig. Gemeinsam mit unseren knapp 8 000 Mitgliedern gestalten wir die Arbeits- und Lebensbedingungen unserer Industrieregion zu Gunsten der Arbeitnehmerschaft mit.

Die IG Metall ist eine basisdemokratische Organisation. Die Willensbildung geht von den Mitgliedern aus. Alle vier Jahren wird auf der örtlichen Ebene die so genannte Delegiertenversammlung, das Parlament der IG Metall vor Ort, neu gewählt. Die gewählten Delegierten aus Betrieben und Personengruppen (Erwerbslose, Rentner usw.) vertreten die Interessen der Mitglieder im Parlament. Aus der Delegiertenversammlung heraus werden die Mitglieder des Ortsvorstands, der Tarifkommission und die Delegierten für den Gewerkschaftstag und für die Bezirkskonferenz gewählt. Die Delegiertenversammlung ist das höchste beschlussfassende Gremium auf regionaler Ebene.

Der Ortsvorstand ist so etwas wie die Regierung der Geschäftsstelle, die auf der konstituierenden Delegiertenversammlung aller vier Jahre gewählt wird und besteht aus dem 1. und 2. Bevollmächtigten, dem Kassierer bzw. der Kassiererin und mindestens 6 Beisitzer/innen. Der Ortsvorstand leitet die Geschäftsstelle und vertritt die Geschäftsstelle nach Innen und Außen.

Der Gewerkschaftstag tagt alle 4 Jahre und ist das höchste beschlussfassende Organ. Der Gewerkschaftstag wählt einen Kontrollausschuss, der den Vorstand kontrolliert.